OK

Hochzeitsmenü
Tips zum Thema Hochzeitsmenü und anderen Themen für ihre Hochzeit

 
Hochzeit Check Liste
» Vor der Hochzeit
» Nach der Hochzeit
» HOME
 
Hochzeitsvorbereitung
» Hochzeitsrede
» Hochzeitsfilm
»
Hochzeitszeitung
»
Hochzeitsspiele
»
Hochzeitsprüche
»
Hochzeitfotos
»
Hochzeitsgedichte
»
Hochzeitsrede
»
Hochzeitsdekoration
»
Hochzeitstorte
» Hochzeitseinladungen
» Hochzeitstexte
» Vermählungsanzeigen

 

Hochzeitslocation

» Hochzeitslokalität
»
Hochzeitsessen
» Hochzeitsmenü
» Blumenschmuck
» Tischplan
» Hochzeitsauto
» Hochzeitkutsche

 
Hochzeitsformalitäten
» Hochzeitstermin festlegen
» Trauzeugen
» Standesamt
» Hochzeitskapelle
» Hochzeitspapiere
 
Kontakt zu uns
» Impressum
» Feedback
 
 
 

Zum Hochzeitsmenü kann man grundsätzlich sagen, das es kein eigentliches Hochzeitsmenü gibt. Es ist alles erlaubt was gefällt. Allerdings sollte man sich am Geschmack, Örtlichkeit und die Tageszeit orientieren.

Ein mehrgängiges Hochzeitsmenü, das schwer verdaulich ist findet zu allzu später Stunde sicherlich keinen großen Anklang. Das gleiche gilt sicherlich auch, wenn viele Vegetarier eingeladen worden sind und man fleischhaltige Speisen auftischen lässt. Eine Alternative kann hier sein, dass man zwei verschiedene Speisen servieren lässt oder ein Buffet macht. Ein Buffet hat nicht nur den Vorteil, dass viele Geschmäcker abgedeckt werden und es die Kommunikation fördert sondern auch den Nachteil, dass es Unruhe in die Festtagsgesellschaft bringt. Wer aber nicht auf das Buffet verzichten möchte, weil es eine große Auswahl an verschiedenen Speisen bietet und keine allzu große Unruhe unter seine Gästen haben möchte, der kann einzelne Gänge seines Hochzeitsmenüs durch ein entsprechendes Buffet ersetzen oder ergänzen

Traditionell kann man sagen, dass das Hochzeitsmenü aus wenigstens drei Gängen besteht: der Vorspeise, das Hauptgericht und dem Dessert. Diese können bis zu einem Maximum von sieben ergänzt werden. Auch haben sich die Regeln: kalt vor warme Speisen und Fisch vor Fleisch eingebürgert.

Klassische Reihenfolge des Hochzeitsmenüs

Die klassische Reihenfolge sieht folgendermaßen aus:

- kalte Vorspeise
- Suppe
- Zwischengericht
- Sorbet
- Hauptgang
- Käse
- Dessert/Obst
- Kaffee

Die Reihenfolge kann man natürlich variieren, wie man möchte. So wird der Käse oft beim Hochzeitsmenü, wenn es abends statt findet, als Letzter Gang oder als Mitternachtsmahl gereicht. Auch kann beispielsweise das Zwischengericht aus einem Buffet bestehen, ein Dessertbuffet ist auch sehr willkomen und zum Kaffee ein Kuchenbuffet angeboten werden.

Organisatorisches zum Hochzeitsmenü

Wer eine sehr schöne Hochzeit haben möchte und seinen Gästen einen sehr schönen Tag mit schönen Erinnerungen gönnen möchte, der plant nicht nur das Menü sondern auch das Drumherum. Eine sehr schöne Menükarte zum Beispiel verrät nicht nur was es zum Essen gibt, sondern eignet sich auch wunderbar als Erinnerungsstück. Tischkarten helfen den Gästen bei der Sitzwahl. Diese sollten aber nicht wahllos aufgestellt werden, sondern mit viel Fingerspitzengefühl. Nichts ist schlimmer, wenn zwei Personen nebeneinander sitzen, die sich nicht ausstehen können. Diese können die ganze Stimmung ruinieren. Um Kosten zu sparen kann man statt die Menü- und Tischkarten in einer Druckerei drucken zu lassen im Handel erwerben. Hier gibt es sogar ganze Sets, die auch Einladungskarten beinhalten.

Zur Tischordnung kann man noch ergänzen, dass diese aus der Mode gekommen sind und das Brautpaar immer in der Mitte der Tafelrunde sitzt. Bei einer rechteckigen ist das die Mitte der Längsseite und bei den Buchstabenformen, wie U, T und E ist es in der Mitte der Querseite. Des Weiteren sitzt die Braut immer rechts vom Bräutigam. Allgemein lässt sich sagen, je näher der Sitzplatz beim Brautpaar liegt desto höher ist die Wertschätzung und es wird nach Alter und Grad der Verwandtschaft gestaffelt. Frauen sollten immer einen Sitznachbarn erhalten. Ein extra Kindertisch hat den Vorteil, dass die Kinder unter sich sind und die Eltern sich in aller Ruhe mit den anderen Erwachsenen unterhalten können.

 

 

 

 
 

 

 
Hochzeitsbräuche
» Polterabend
» Wegsperre
» Braut aufwecken
» Brautstrauß werfen
» Braut stehlen
» Braut Versteigerung
» Spalier stehen
» Hochzeitstage
 
Hochzeitsgeschenke
» Hochzeitsringe
»
Hochzeitswünsche
» Hochzeitsliste
» Hochzeitsüberraschung
» Hochzeitsreise
» Hochzeitsblumen
 
Brautvorbereitung

» Brautkleid
» Brautfrisur
» Brautstrauß
» Brautschmuck
» Braut Tips

 
Bräutigamvorbereitung
» Hochzeitsanzug
» Bräutigam Tips
 
Hochzeitsjubiläen
» Goldene Hochzeit
» Silberne Hochzeit
» Hochzeitsjubiläen (alle)
 
Heiraten im Ausland
» Las Vegas Hochzeit
» Karibik Hochzeit
» Ausgefallene Hochzeiten