OK

Spalier stehen
Tips zum Thema Spalier stehen und anderen Themen für ihre Hochzeit

 
Hochzeit Check Liste
» Vor der Hochzeit
» Nach der Hochzeit
» HOME
 
Hochzeitsvorbereitung
» Hochzeitsrede
» Hochzeitsfilm
»
Hochzeitszeitung
»
Hochzeitsspiele
»
Hochzeitsprüche
»
Hochzeitfotos
»
Hochzeitsgedichte
»
Hochzeitsrede
»
Hochzeitsdekoration
»
Hochzeitstorte
» Hochzeitseinladungen
» Hochzeitstexte
» Vermählungsanzeigen

 

Hochzeitslocation

» Hochzeitslokalität
»
Hochzeitsessen
» Hochzeitsmenü
» Blumenschmuck
» Tischplan
» Hochzeitsauto
» Hochzeitkutsche

 
Hochzeitsformalitäten
» Hochzeitstermin festlegen
» Trauzeugen
» Standesamt
» Hochzeitskapelle
» Hochzeitspapiere
 
Kontakt zu uns
» Impressum
» Feedback
 
 
 

 

Spalier stehen
Spalier stehen gehört zu den Bräuchen, die immer mehr auf Hochzeiten Einzug erhalten. Nach der kirchlichen Trauung, wenn das Brautpaar die Kirche verlässt, bilden Freunde, Verwandte und Bekannte eine Art Tunnel, durch das sich Braut und Bräutigam den Weg bahnen müssen. Die Bedeutung dieses Brauch ist, dass das frisch verheiratete Paar die ersten Hindernisse und Stolpersteine in seinem neuen, gemeinsamen Leben überwinden lernt.

Der Weg in die gemeinsame Zukunft
Der Gang durch das Spalier symbolisiert für das Ehepaar den ersten gemeinsamen Weg in Richtung Zukunft. Dabei stehen die Menschen, die im Spalier stehen, dem Brautpaar zur Seite aber auch im Weg. Das Spalier soll verdeutlichen, dass Freunde dem neuen Paar in Zukunft Glück aber auch Ärger bringen können. Darauf soll der Weg durch das Spalier eine erste Vorbereitung sein.
Darüber hinaus ist es an sich schon eine Verdeutlichung der Besonderheit des Hochzeitstages, dass das frische Paar sich den Weg durch das Spalier bahnt. Alle Bekannten und Verwandten beglückwünschen die Braut und den Bräutigam, indem sie ihnen die Ehre erweisen, ihnen den Weg in eine gemeinsame Zukunft zu bereiten.

 

Spalier stehen mit Motto
Häufig vereinbaren die Freunde des zu trauenden Paars, die das Spalier stehen, ein Motto für die Durchführung dieses Brauches. Hier wird meist auf Hobbys, Eigenarten, Vorlieben oder Beruf der Braut bzw. des Bräutigams zurückgegriffen. Man möchte damit den Weg, den die Verwandten und Bekannten dem Brautpaar bereiten, möglichst individuell gestalten. Den Möglichkeiten, das Spalier zu gestalten, sind dem zu Folge keinerlei Grenzen gesetzt.
Wenn zum Beispiel der Bräutigam Mitglied der Feuerwehr ist, können sich seine Kameraden in Feuerwehrkleidung, mit Strahlrohr oder Axt ausgestattet, im Spalier aufstellen und somit ein individuelles Bild erschaffen. Eine weitere Variante ist, sofern die Braut oder der Bräutigam gerne Tennis spielt, denjenigen, die im Spalier stehen, Tennisschläger in die Hand zu geben, sodass eine Tennis-Spalier entsteht.
Auch wenn sich keine bestimmtes Motto finden lässt, so kann man das Bild des Spaliers doch schön gestalten. Man kann den Menschen, die im Spalier stehen, längere Rosen geben, die sie dann zu einem Spalier richten. Mit ein bisschen Fantasie fällt einem in dieser Hinsicht sicher etwas ein. Es braucht lediglich ein bisschen Kreativität.

Der Reis fliegt tief in der Nähe des Spaliers
Dass die Menschen für das Brautpaar im Spalier stehen, ist, wie bereits erwähnt, unter anderem auf die Glückwünsche für Braut und Bräutigam zurückzuführen. Ganz oben auf der Liste der Glückwünsche steht die Fruchtbarkeit. Nachdem zwei Menschen zueinandergefunden und den Bund der Ehe geschlossen haben, lässt das erste Kind meist nicht lange auf sich warten. Um diesen Glückwünschen Ausdruck zu verleihen, werfen die Leute, die im Spalier stehen und auch die drum herum, in erster Linie jedoch die jüngeren Gäste der Hochzeit, Reiskörner über das Paar. Der Ursprung dieses Brauches liegt in Asien und hat erst langsam den Weg zu uns nach Europa gefunden. Heutzutage findet dieser Brauch häufig in leicht veränderter Form Anwendung. Man verwendet an Stelle der Reiskörner nun lieber Blumen, die ebenso wie die Reiskörner ein Symbol der Fruchtbarkeit sind, oder aber auch Seifenblasen.

Zunächst muss ein Band durchschnitten werden
Um den Hindernissen und Stolpersteinen, die das frische Paar in seiner Ehe erwarten werden, kräftiger Ausdruck zu verleihen, muss das Brautpaar sehr häufig, bevor es den Weg durch das Spalier beschreitet, ein Band durchschneiden. Mit dem Durchschneiden des Bandes, welches dem Paar noch den Weg in die Zukunft versperrt, führen Braut und Bräutigam ihre erste gemeinsame Tat durch. Dieser werden noch viele Folgen und aus diesem Grund muss dies angemessen begangen werden.

 

 

 

 

 
 
 

 

 
Hochzeitsbräuche
» Polterabend
» Wegsperre
» Braut aufwecken
» Brautstrauß werfen
» Braut stehlen
» Braut Versteigerung
» Spalier stehen
» Hochzeitstage
 
Hochzeitsgeschenke
» Hochzeitsringe
»
Hochzeitswünsche
» Hochzeitsliste
» Hochzeitsüberraschung
» Hochzeitsreise
» Hochzeitsblumen
 
Brautvorbereitung

» Brautkleid
» Brautfrisur
» Brautstrauß
» Brautschmuck
» Braut Tips

 
Bräutigamvorbereitung
» Hochzeitsanzug
» Bräutigam Tips
 
Hochzeitsjubiläen
» Goldene Hochzeit
» Silberne Hochzeit
» Hochzeitsjubiläen (alle)
 
Heiraten im Ausland
» Las Vegas Hochzeit
» Karibik Hochzeit
» Ausgefallene Hochzeiten